KEINE VORKASSE!

_________________

Ab 60,- Euro Bestellwert innerhalb Deutschland KEINE VERSANDKOSTEN!

NEU IM ANGEBOT

BAUSÄTZE TT

Art.4-18 "Großes Lagerhaus"

Art.4-19 "Signalmeisterei"

Art.4-20 "Bahnmeisterei"

Art.4-21 "Lagerschuppen"

 

BAUSÄTZE H0

Art. 1-100 "Bay. Agenturgebäude"

Art. 1-104 "Toilettengebäude"

Art. 1-105 "Kabelhäuschen mit Fernsprecher, 2er Set"

 

Wie ein Resin-Bausatz hergestellt wird

Der erste Schritt ist das Anfertigen der Bauzeichnung. Grundlage sind meist reale Vorbildgebäude, die den modellbahnerischen Anforderungen angepasst werden, z.B werden moderne Umbauten wie zu große Fenster etc. nicht übernommen. Einige Bausätze haben kein konkretes Vorbild, hier ist Phantasie und Kreativität gefragt.

Die Urmodelle entstehen in reiner Handarbeit, Werkzeugmaschinen und Computer (Lasercut oder 3D Drucker) werden nicht eingesetzt.

Von den Urmodellen werden Formen aus Spezialsilikon hergestellt, in die das flüssige Resin gegossen wird. Eventuell vorhandene Luftblasen werden mit einem Zahnstocher einzeln entfernt, eine Arbeit die Zeit und hohe Konzentration beansprucht. Nach dem Aushärten werden die Gussteile ausgeformt und vorentgratet. Bei einigen Bausätzen müssen die Teile noch von Hand beschriftet werden, damit der Kunde sie richtig zuordnen kann. Dann werden die Bausätze zusammengestellt.

Für einen Bausatz können somit durchaus mehrere Stunden Arbeit benötigt werden, was bei der Preisgestaltung eine nicht unerhebliche Rolle spielen muss, schließlich ist ein Bausatz von Müllers-Bruchbuden zu 100% „Handmade in Germany“.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© muellers-bruchbuden

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.