Dieses Diorama ist zu verkaufen

Wir brauchen dringend Platz für neue Projekte!

Das Diorama ist in einem festen Kasten mit Acrylglasscheibe untergebracht und mit LED-Beleuchtung versehen. Gleise und Weichen sind funktionsfähig verdrahtet.

Die Abmessungen (Transportmaße) sind: 140cm lang/55cm tief/81cm hoch.

Wenn der Kasten entfernt wird, kann es auch in eine Anlage integriert werden.

Das Diorama wurde in der Ausgabe 4/2017 der Zeitschrift "Schmalspur Fan" auf 4 Seiten vorgestellt.

Es wurde Material für ca. 1700,- Euro verbaut (Gebäudefertigmodelle, Gleise, Figuren, Holz, Landschaftsbaumaterial etc., Rollmaterial ist hier NICHT berücksichtigt).

Der Preis ist 1000,- Euro.

Verkaufsbedingungen:

Privatverkauf, Selbstabholung nach Terminabsprache, Barzahlung bei Abholung.

Im Angebot NICHT enthalten sind der LKW, der Traktor, die Lok und die Güterwagen. Diese können separat erworben werden.

Bei Interesse bitte Email an:

muellers-bruchbuden@web.de

 

Spur-0 Diorama "Werkbahn"

Maßstab 1:45

Spurweite 16,5mm (0e)

Maße 140cm x 50cm

 

Verwendete Bausätze:

Art. 5-01 "Hinterhof-Waschhaus"

Art. 5-02 "Große Hinterhof-Werkstatt" (nur Hauptgebäude)

Art. 5-07 "Hinterhof-Fabrik"

Art. 5-10 "Sheddachhalle"

Art. 5-15 "Schmalspur/Kleinlokschuppen"

Art. 5-15 "Brauerei"

 

Nach vielen Jahren Dornröschenschlaf ist die Baugröße 0 wieder voll im Kommen und wir von Müllers-Bruchbuden möchten uns diesem Trend nicht verschließen. 

 

Die "LACK & MAIER Apparatebau-Actiengesellschaft" entstand nach dem 1.Weltkrieg durch die Fusion mehrerer mittelständischer Unternehmen in Süddeutschland. Die einzelnen Fertigungsstätten sind nur jeweils einige Kilometer voneinander entfernt, allerdings besitzt nur das Hauptwerk einen Anschluss an die Staatsbahn. Wegen der schwierigen topographischen Lage in einem engen Flusstal war es nicht möglich alle Produktionsstätten an das Schienennetz anzubinden. Aus diesem Grund wurde eine schmalspurige Werkbahn mit der Spurweite 750mm errichtet. Im dargestellten Zeitraum der 1950er Jahre war die Werkbahn bereits verdieselt, eine Dampflok wurde als Reserve behalten. Die Fabrikanlage auf unserem Diorama war ursprünglich ein Hammerwerk, dient seit der Firmenfusion aber nur noch als Reparaturbetrieb.

So weit die fiktive Firmengeschichte.

Frei interpretiertes Vorbild des Dioramas ist die ehemalige Werkbahn des "Hartpappenwerk Lehnamühle" in Sachsen, die ebenfalls in 750mm Spur mehrere verstreute Produktionsstätten miteinander verband.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© muellers-bruchbuden

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.